Hochdeutsch versus Kärntner Mundart

02.03.2018

Als Kärntner Mundart (oder auch: Kärntnerisch) werden die in Kärnten gesprochenen Dialekte des Hochdeutschen bezeichnet. Sämtliche Kärntner Mundarten sind Teil des bayrischen Dialekts.

Um Missverständnissen vorzubeugen sei vorweg gesagt: In allen unseren Kursen wird die süddeutsche Varietät der deutschen Sprache unterrichtet und gepflegt: ein vergleichsweise weiches und melodisches Deutsch – eine der drei STANDARDVARIANTEN der deutschen Hochsprache und KEIN DIALEKT!

Einer der markantesten Unterschiede zwischen dem Hochdeutschen und der Kärntner Mundart ist der, dass es in der Kärntner Mundart, wie auch dem Bayrischen, kein „ü“ gibt. Die Kärntner Mundart umgeht das „ü“ des Hochdeutschen mit einem „i“ wie bspw. bei Schissl (Schüssel), Strimpf (Strümpfe) oder Hittn (Hütte).

Das „ü“ kann aber auch zu einem „ia“ umgeformt werden: miad (müde), Hosndial (Hosentürchen) oder Kiah (Kühe). 

Es gibt aber auch eine Reihe von Wörtern, bei denen sich das „ü“ in ein einfaches „u“ verändert wie bspw. bei hupfn (hüpfen) oder Muckn (Mücke).

Des Weiteren sind auch Verbindungen des einfachen „u“ mit anderen Vokalen möglich: Ruabn (Rübe) oder bruatn (brüten).

In speziellen Einzelfällen wird das „ü“ sogar zu einem „ea“ wie bei grean (grün) oder Bleamle (Blümchen).

Es gibt aber auch zahlreiche Fälle, in denen das hochdeutsche Wort gleich komplett ausgetauscht wird: busseln (küssen), Hendl (Hühnchen) oder Haubn (Mütze).


Das kleine A – Z für Kärntnerisch:


A …? ……… leitet eine Frage ein, z.B. „A kummst du heut?“ (Kommst du heute?)
eppa gor? ………… „aber nicht wirklich?“
fudln ………… hektisch herum werken
grantig ………… schlecht aufgelegt, übel gelaunt
Grantscherbn ………… ein wütender und/oder nachtragender Mensch
ibalegn ………… nachdenken, überlegen
Keischn ………… eine eher desolate Hütte (Keusche)
lei ………… nur, z. B. „los lei lafn“ (lass es nur laufen)
Mugale ………… kleiner Hügel
Pfiat eich ………… eine Form der Verabschiedung (an mehrere Personen gerichtet)
rifln ………… durchkämmen
Rumsn ………… schäbiges Lokal
saftln ………… saufen, trinken
Tschatsch ………… wertloses Zeug
Tschreapn ………… kleiner Topf
tschurn ………… trödeln
Zegga ………… gutmütiger Mensch
zwüln ………… in hohen Tönen (hysterisch) schreien