Allgemeine Informationen

Universitätslehrgang 
"Deutsch als Fremd- und Zweitsprache"

Aufgenommen werden können alle Personen ab dem 17. Lebensjahr, unter der Voraussetzung, dass genügend freie Kursplätze zur Verfügung stehen.

  • Anmeldung und Zulassung als außerordentliche/r Hörer/in innerhalb der angegebenen Anmeldefristen
  • Vollständige Bezahlung der vorgeschriebenen Kursgebühren und Zusatzkosten (ÖH*-Beitrag € 19,20) innerhalb der vorgegebenen Frist
  • Teilnahme an einem Einstufungstest zu Semesterbeginn (nur bei Erstanmeldungen, absolute Anfänger/innen ausgenommen).

Lehrgangsziele

Der ULG "DaF/Daz" bietet Sprachinteressierten mit nichtdeutscher Muttersprache Kurse zum Erwerb der deutschen Sprache auf den internationalen Sprachlernniveaus nach den Richtlinien des Europarats und den Lernzielbestimmungen des Europäischen Sprachenportfolios.

Einstufungstest und Festlegung der Niveaus

In einem Semester kann jeweils nur ein allgemeiner Sprachkurs belegt werden. Die Kursteilnehmer/innen werden aufgrund eines Einstufungstests zu Beginn des Semesters entsprechend ihrer Sprachkenntnisse der geeigneten Kursstufe zugeteilt. Die Einstufungstests finden jeweils vor Beginn des Semesters statt (Wintersemester: letzte Septemberwoche; Sommersemester: letzte Februarwoche).

Der Test besteht jeweils aus einem mündlichen (Interview mit unseren Sprachtrainern) und einem schriftlichen, Computer basierten Teil. Achtung: Damit Sie am Test teilnehmen können, benötigen wir bei Anmeldung eine gültige E-Mail-Adresse von Ihnen.

*ÖH = Österreichische Hochschülerschaft

Kursaufbau

Im kommenden Semester werden nur Pflichtfächer (allgemeine Sprachkurse) angeboten, KEINE Begleitkurse:

WS 2017 Kurse UE / Woche Sprachniveaus
Pflichtfächer Allgemeine Sprachkurse 1 – 10 6 alle Kursstufen

Lernerfolgskontrolle

Die Gesamtnote am Ende des Kurses ergibt sich aus den Teilleistungen der Kursteilnehmer/innen während des Kurses (aktive Mitarbeit und Teilnahme an Zwischentests) sowie aus dem Abschlusstest am Ende des Semesters. Die vier Sprachfertigkeiten (Sprechen, Hören, Schreiben, Lesen) werden gesondert benotet und ebenfalls am Kurszeugnis ausgewiesen. Wird eine Teilfertigkeit negativ beurteilt, resultiert dies automatisch in einer negativen Gesamtnote.

Notenskala: 1 sehr gut - 2 gut - 3 befriedigend - 4 genügend - 5 nicht genügend.

Anwesenheit und Abschlusszeugnis

Nur Lehrgangsteilnehmer/innen, die ordnungsgemäß inskribiert (vollständige Bezahlung ALLER Gebühren innerhalb der vorgegebenen Fristen) sind, und nicht mehr als drei Sitzungen (allgemeine Sprachkurse) gefehlt haben, erlangen die Berechtigung zum Erwerb eines Abschlusszeugnisses.

Negative Abschlusszeugnisse

Wenn Lehrgangsteilnehmer/innen einen Kurs mit "nicht genügend" abschließen, können sie nur dann einen Folgekurs auf dem nächsthöheren Niveau besuchen, wenn sie

  • entweder vor Beginn des Folgekurses eine Wiederholungsprüfung ablegen
  • oder einen anderen ausreichenden bzw. von der Kursleitung akzeptierten Nachweis ihrer Sprachkenntnisse vorlegen.

Kurswechsel und Kursabbruch

  • Kurswechsel können nur in der ersten Woche nach Kursbeginn und auschließlich in Absprache mit der Kursleitung erfolgen.
  • Im Falle von Nichtinanspruchnahme des Kursplatzes oder eines Kursabbruchs können ausnahmslos keine Kursgebühren refundiert werden.  

Semester

 Unsere Studierenden kommen aus allen Teilen dieser Welt ...


Semester

Info ... und ihre Deutschkenntnisse reichen von Anfängern (Grundstufe I) bis zu Fortgeschrittenen (Oberstufe II). Die Unterrichtssprache ist für alle Teilnehmer/innen Deutsch, auch für Nullanfänger/innen. Und: Keine Sorge! Unsere Lektor/inn/en wissen genau, was sie tun :-) 


Broschüre (in Deutsch/Englisch) herunterladen.

Orientierung während des Umbaus.